IRON MAN 3

(c) Marvel Deutschland

Am Mittwoch war es endlich soweit und es gab „IRON MAN 3“ auf die Augen und Ohren. Aber erstmal ein Kino finden, welches den Film dann doch bitte auch in 2D zeigt. Also ging es dann in die 21.15 Uhr Vorstellung im Cinemaxx Essen.
Vor dem Film wurde dann noch schnell das „IRON  MAN 3“ Menü gekauft, welches mit einem Getränk, Popcorn, einer Sammelfigur und einem T-Shirt daher kam.

Dann ging es endlich los.


Langsam merkt man durch die Filme, dass der Charakter von Tony Stark doch wesentlich komplexer ist, als einfach nur ein Playboy zu sein.

IRON MAN 3 ist düsterer also seine Vorgänger und zudem hat er wirklich sehr viele Anspielungen auf „Avengers“. Auch Pepper hat sich weiterentwickelt, was mich persönlich sehr freut und so nimmt sie auch in diesem Teil eine etwas wichtigere Rolle ein.
Aber auch die anderen Verstrickungen der Charaktere untereinander, wie z.B. Aldrich Killian, Maya Hansen und dem Mandarin war einfach nur sehr geil inszeniert.

Aber ich will hier ja nichts verraten, sondern einfach nur meine Meinung kund tun. Diesen Film muss einfach selbst erleben und wer wie immer brav durch die, förmlich endlosen, Credits wartet, wird auch wieder mit einem sehr witzigen Extra belohnt.

Also, ab ins Kino und Tony Stark auf seinem dritten Abenteuer begleiten. Er wird euch sicher nicht enttäuschen.

Xoxo,
Nana

Hachiko

Hachiko

1983's Geekgirl, Otaku, Gamergirl, Newbie-Photographer, Musiclover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.