Der Hobbit: Smaugs Einöde

 
Weihnachten ist nun vorbei und es ging mit meinem Freund und meinen Eltern ins Kino.
Ausgewählt wurde natürlich der zweite Teil der Hobbit Trilogie. Leider muss ich zugeben, dass ich den ersten Film bis heute nicht gesehen habe.
Der Anfang hat mich erst verwirrt, da es ja nun mal mit einer Rückblende anfing. Doch danach fiel es mir wirklich nicht schwer, mich in die Geschichte einzufinden.
Smaugs Einöde ist ein totales Bilderspektakel. Dass man Bilbo, die Zwerge und Gandalf schnell ins Herz schließt ist ganz und gar nicht ungewöhnlich. Mir persönlich haben es jedoch Tauriel, Bard und Smaug angetan. Bard ist einfach nur sexy und wenn wir ganz ehrlich sind müssen wir sagen „Da geht doch was zwischen Tauriel und Kili“.
Was Smaug angeht, so war ich von seinem Aussehen und seiner wirklich perfekten deutschen Synchronstimme total begeistert.
 
Für viele Fans der Geschichte wird Smaugs Einöde eventuell eine Enttäuschung sein, denn anstatt auf die Storyline wird im Film mehr wert auf Action gelegt. Das merkt man besonders an Szenen wie der Flucht der Zwerge in den Fässern und dem Kampf in der Schmiede.
Ich persönlich kann nur sagen, dass ich den Film wirklich genossen habe und mir demnächst den ersten Teil der Hobbit Trilogie anschauen werde. Zudem werde ich auch meine Nase wieder in das Buch stecken, sofern es meine Leseliste erlaubt.
Wem ich Smaugs Einöde jetzt empfehlen kann weiß ich ehrlich gesagt nicht. Doch kann ich jedem, der den ersten Teil nicht gesehen hat, die Angst davor, den Film nicht zu verstehen, nehmen, wenn er ins Kino geschleift wird.
Aber Achtung! Das Ende ist böse und man will unbedingt wissen wie es weiter geht.
Habt ihr Der Hobbit: Smaugs Einöde schon gesehen? Was ist eure Meinung zum Film?
Xoxo,
Nana
Hachiko

Hachiko

1983's Geekgirl, Otaku, Gamergirl, Newbie-Photographer, Musiclover

One Comment

  1. Yö, war mit Paul am 2ten Weihnachtstag ins Kino gegangen…
    wir hatten aber das Vergnügen den 1ter auch gesehen zu haben ;P
    vor Jahren hatte ich mal das Buch gelesen, nachdem ich mit HdR fertig war (so ungefähr als der 2te Teil im Kino anlief)… das Buch ist recht dünn und die Story um den Hobbit schnell erzählt um so mehr war ich gespannt auf die Filme (immerhin 3 Teile!)

    ich fand es wie du, sehr spannend und unterhaltsam…
    zugegeben, einiges war recht übetrieben, aber mit den guten Effekten und lustigen Szenen war es das Geld wert… 🙂

    ich freu mich schon auf den letzen Teil!

    PS: die Liebesgeschichte mit Tauriel und Kili ist allerliebst >___<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.