I -ai- live @ MTC, Köln

 

Am 18. Januar besuchte ich gemeinsam mit 2 meiner Freundinnen, das Konzert der japanischen Band I-ai- im MTC in Köln. Wobei das Wort Band, für mich, im Zusammenhang mit I-ai- etwas fehl am Platz zu sein scheint, denn sie sind eher ein Duo bestehend aus Sänger und Gitarrist.
Ja, ich weiß, man kann mich hier jetzt als kleinlich betiteln, aber für eine „Band“ fehlen dort dann doch ein Bassist und ein Schlagzeuger.


Mit knapp 30 Fans war es ein sehr überschaubares Konzert, was man auch deutlich an der Stimmung merkte. Es war doch sehr leise, abgesehen von einem sehr selten Kreischen einiger Individuen.

Die Band gab aber auch für dieses kleine Grüppchen Japanverrückter ihr Bestes. Der Sänger bedankte sich artig nach jedem Song bei den Fans und versuchte sie immer wieder zum Mitmachen zu animieren. 
Um 21:30 Uhr verließ die Band nach einem „Ich liebe Dich“ seitens des Sängers die Bühne, kam aber nach einer sehr kurzen Phase von Zugaberufen wieder zurück und beendete mit dem letzten Song ihr Konzert um 21:40 Uhr. Bevor sie jedoch die Bühne verließen, beteuerte der Sänger noch einmal, wie sehr er alle anwesenden Fans liebt und wie glücklich sie doch sind.

Was die Musik von I-ai- angeht, so ist es eine Mischung von Rock und Pop mit Elektro-Elementen. Jedoch wurde  auch schnell deutlich, dass die Band noch keinen eigenen musikalischen Stil gefunden hat. Oftmals erinnerten ihre Songs z.B. sehr an „The Gazette„. Es soll jetzt aber nicht so aufgenommen werden, dass es etwas extrem schlimmes ist und die Musik dadurch auch nicht gut. 
Für mich persönlich ist es einfach angenehmer, wenn eine Band ihren eigenen Sound hat, welchen man wiedererkennt und eindeutig zuordnen kann, selbst wenn er sich etwas verändert und z.B. neue Elemente dazu kommen.

Nachdem das Konzert zu Ende war konnten sich die Fans ihr erworbenes Merchandise noch unterschreiben lassen.

Alles in allem sind I-ai- ein Duo, welches mehr Besucher auf ihrem Konzert verdient hätte, diese jedoch dank mangelhafter Promotion nicht bekam.

Wart ihr auf dem Konzert? Wie hat es euch gefallen und hat es sich gelohnt ein VIP Ticket zu erwerben?

Xoxo,
Nana

Hachiko

Hachiko

1983's Geekgirl, Otaku, Gamergirl, Newbie-Photographer, Musiclover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.