Mobbing ist einfach nur falsch

Eigentlich wollte ich mich heute endlich mit meinem Blogeintrag zum „STAR WARS DAY“ zurückmelden, doch was ich dann auf Facebook sehen musst, hat mich dazu gebracht genau diesen Blogeintrag zu schreiben und ihm jedem anderen, der folgen wird vorzuziehen.
Ich persönlich bewege mich seit Jahren in Szenen, welche von vielen einfach nicht als normal angesehen werden. Man wird belächelt wenn man von seinen Hobbies spricht und manche sagen auch, dass man endlich erwachsen werden soll. Das kann man ja auch noch mit einem müden Lächeln abtun, aber was einem Mädchen in der Schule passiert ist, kann man einfach nicht unter den Tisch fallen lassen.
Nun also zu dem „Artikel“, der mir den Anstoß zu diesem Blog gegeben hat. Auf dem Facebook von Yaya Han, ihres Zeichen professionelle Cosplayerin, stolperte ich über folgenden Eintrag auf tumblr.:
Ich verstehe einfach nicht, wie man einen Menschen wegen eines Cosplays in der Schule direkt körperlich angreifen muss und sich dann später auch noch in einem sozialen Netzwerk darüber lustig macht. Ja, natürlich ist die Schule nicht der geeignetste Ort um ein Cosplay zur Schau zutragen. Es ist auch verständlich, dass sich Leute darüber lustig machen und es nicht verstehen. Doch körperliche Gewalt ist einfach keine Lösung. Niemand sollte für sein Hobby dermaßen zur Schau gestellt werden und schon gar nicht körperlich angegriffen werden.
Ich wünsche mir persönlich einfach nur mehr Toleranz für „ausgefallen“ Hobbies. Gewalt ist genau wie Mobbing falsch und die Konsequenzen, die auch rein psychisches Mobbing nach sich ziehen kann, können verheerend sein. Ich persönlich musste Mobbing während meiner Schulzeit am eigenen Leib erleben und ich kann somit aus persönlicher Erfahrung sagen, dass es das schlimmste ist was einem Menschen widerfahren kann.
Nicht jeder Mensch ist psychisch so stark, das man es einfach wegsteckt und nie wieder drüber nachdenkt. Viele Menschen haben noch Jahre später daran zu knabbern und haben sogar eventuell Angst sie selbst zu sein. Bei mir hat diese Angst sogar noch fast 10 Jahre nach meinem Schulabschluss angehalten.
Für mich persönlich ist es somit ein sehr wichtiges Anliegen, der Welt zu zeigen, dass Mobbing einfach nur falsch ist. Kein Mensch verdient dies.
Habt ihr Mobbing schon einmal selbst erfahren? Wie seid ihr damit umgegangen?
Xoxo,
Nana
Hachiko

Hachiko

1983’s Geekgirl, Otaku, Gamergirl, Newbie-Photographer, Musiclover

7 Comments

  1. Das ist das schlimmste was einem Menschen passieren kann?
    Erst denken, dann reden! Ja Mobbing ist scheiße, aber es gibt weit aus schlimmeres. Ich will hier gerade diesen Fall nicht verharmlosen aber dieser eine Satz von dir war echt daneben!

    • Lieber Anonym,

      ich denke nicht, dass mein Satz in der Hinsicht falsch ist. Der Eintrag bezieht sich auf Mobbing und ja es gibt auch noch schlimmere Konsequenzen, welche durch Mobbing entstehen können.

      Für mich PERSÖNLICH ist es das schlimmste was einem passieren kann. Man kann sich jetzt darüber streiten was alles noch schlimmer ist, aber das liegt auch immer im Auge des Betrachters und des Schreibers.

      Ich weiß ja nicht ob Du den Satz komplett gelesen hast, aber da spreche ich von meiner Erfahrung und von daher finde ich den Satz jetzt nicht so daneben. Für Dich mögen vielleicht andere Dinge schlimmer sein, dennoch würde ich an Deiner Stelle Deinen Kommentar einfach mal überdenken und den Blogeintrag genauer lesen.

  2. Für mich ist an dem Satz nichts falsch, denn in dem Artikel geht es darum, dass es immernoch Menschen gibt, die andere für ihre Hobbys und Präferenzen nicht akzeptieren. Und dies empfinde ich persönlich als ziemlich schlimm. Jeder Mensch sollte für das akzeptiert werden was er mag, genau wie für seine Gesinnung und Religion.
    Natürlich gibt es schlimmeres als Mobbing, aber Mobbing kann schwerwiegende folgen mach sich tragen und in diesem Artikel geht es nun einmal genau um Mobbing.
    Ich spreche aus Erfahrung, bin auch ein Mobbing – Opfer und leide auch stellenweise jetzt, Jahre später, noch drunter, da es einen nicht los lässt und es sich in die Seele eingebrannt hat. Ich hab noch Jahre danach Probleme mich selbst zu mögen, mich zu zeigen, wer ich wirklich bin und habe auch nur mit Hilfe meiner Freunde wieder gelernt mich auch so unter Leute zu trauen und dazu zu stehen, zu mir selbst zu stehen. Gerade aus nach dem Motto: Wenn du es versuchst immer allen falsch zu machen wirst du immer eine Person vergessen: Und zwar dich selbst!

  3. Takumi (Kira/ Miku):

    Ich kann es gut nachvollziehen, ging mir damals nicht anders, Menschen nicht zu Akzeptieren ist finde ich auch, wirklich schlimm.
    Ein Mensch ist ein „Tier“ was in Familien/Gemeinschaften gerne lebt, wird dieser Ausgeschlossen so verletzt es ihn innerlich. Ist dies immer und immer wieder der Fall, so kommt es zu 100% der fälle vor, das ein Mensch psychischen Schaden nimmt, ob nun sehr wenig oder viel, sowas prägt einen eben.
    Und im Kinderalter lernt man mit am besten, so heißt es, so kann man wohl ableiten, das man als Kind wohl lernt, „weil ich ich bin, werde ich verletzt, beschimpft, etc. also muss ich anders sein“, aber verbiegt man sich dann für all die Jahre und muss ich immer mehr verbiegen, so vergisst man sich selbst.
    Nun kann man noch x-beliebig viele aufspaltungen aufzählen, wie Menschen sich danach/dabei verhalten, etc. Aber das wäre wohl zu lange jetzt und als jemand, der sowieso selbst Erfahrung hat, kann sich dies ja auch zusammen reihmen.

    Ich denke das zB die Politik sich mehr dafür einsetzen sollte, den Menschen Akzeptanz und Toleranz bei zu bringen. Eigentlich soll das ja die Aufgabe der Religion sein, aber Heute artet die Religion, bzw. derren Anhänger mehr und mehr in Gewalt und Abrenzung aus. (sie sehen ihre Religion als Ultimatum und alles was darin enthalten ist MUSS gemacht und eingehalten werden. Dabei ist Religion bloss etwas, was einem hinweist, wie man leben sollte, wenn das Leben aus den Fugen gerät, was dort drin erfasst ist, sind keine strikten regeln, woran sich die Gläubigen dran zu halten haben v.v )

  4. Wie krank… Und wenn sie im Schlafanzug in die Schule gehen will, .. NA UND?! Das geht niemanden etwas an. Klar, ich würde auch nicht unbedingt ein Cosplay in der Schule anziehen, aber wenn sie da will, ist das doch IHR BIER! Wie kann man nur so krank und verkorkst sein, sie deshalb nicht nur verbal, sondern auch körperlich zu verletzen??? Ich habe ja schon lange den Glauben an die Menschheit verloren, aber das lässt mich schon wieder den Kopf schütteln!!! =_____=“‘ Und dann noch die assigen Kommentare auf FB. GEHTS NOCH?! Wie arm muss man sein sich an sowas noch zu erfreuen??? So Leuten würde ICH gern mal ins Gesicht schlagen und ich bin eigentlich kein gewaltätiger Typ. *kotz*

    Übrigens kann ich auch erster Hand sagen: Mobbing ist eines der schlimmsten Dinge die einem angetan werden können!!! Wer das nicht laubt, Pech! Aber es ist so! Ich hatte Jahre lang damit Probleme, heute immernoch ab und an und es beeinträchtigt mich leider immernoch. Also sollten leute die sich damit nicht auskennen, vielleicht mal ganz den Mund halten. X___X

  5. bei dem geposteten Link wird mir ganz schlecht 😡
    Ich weiß nicht, was Menschen zu so einer Aggression treibt, gegenüber einer anderen Person, die ihnen nichts getan hat… ich meine, woher kommt sowas? Ist da in der Jugend was falsch gelaufen oder wie? Einfach heftig… ich wünschte auch, so jemand würde härtere Strafen bekommen und mindestens mal ein Psychologisches Gutachten. Sowas ist einfach kein „Spaß“ und keine Kabbelei unter Jugendlichen, wenn man bedenkt, dass bei solchen Angriffen schon Leute gestorben sind…

  6. Mobbing ist allgegenwärtig und gleichzeitig so weit weg. So lange wir nicht selber betroffen sind oder Betroffene kennen. Um so wichtiger, dass immer wieder über das Thema geschrieben, gesprochen, aufgeklärt wird.

    Mit sonnigen Grüßen
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.